U11 Bezirks-Meisterschaften Obyerbayern-Mitte in Zorneding

So wie im letzten Jahr richtete die Tischtennis Abteilung des TSV Zorneding die U11 Meisterschaften des Bezirks Oberbayern Mitte aus. Aufgrund der Einschränkungen durch Corona nahmen lediglich 14 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2010 und jünger teil. Verschiedene Vereine hatten wegen Corona abgesagt. Aus Zorneding waren Marisa Berendt und Amélie Weing am Start. Sie spielten zusammen mit Angelina Xie (SpVgg Thalkirchen) den Titel bei den Mädchen aus.

Im ersten Spiel trafen die beiden Freundinnen Amélie und Marisa aufeinander. Nach einem sehr ausgeglichenen Spiel siegte Amélie mit 3:0. Beide Zornedinger Mädels schlugen sich anschließend bravourös gegen die zehnjährige Spielerin aus Thalkirchen, am Ende reichte es aber lediglich zu einem Satzgewinn. Amélie und Marisa freuten sich sehr über Platz 2 und 3 und nahmen strahlend Medaille und Urkunde entgegen. Die Jungen Konkurrenz wurde erwartungsgemäß von den Spielern des FC Bayern München dominiert, sie belegten die Plätze 1-3. Der Bezirksfachwart für Einzelsport Rudi Matousek führte souverän durch das Turnier und bedankte sich bei der Jugendabteilung des TSV Zorneding für die Durchführung der Meisterschaften.

Veröffentlicht am 11. Oktober 2020 von Hannelore Endres-Daßler